Franz-Leopold

Stellenangebote (02.11.2018)

Wir suchen Pflegekräfte/Krankenschwestern oder Therapeuten
Franz-Leopold am 02.11.2018

Wir suchen im Rahmen des Arbeitgebermodells 6 exam. Pflegekräfte/Krankenschwestern oder Therapeuten mit Pflegeerfahrung zur 24h Betreuung unseres mehrfach schwerstbehinderten Sohnes im Raum Ribnitz-Damgarten. Er ist zugänglich und kann über Mimik kommunizieren.

Die Betreuung umfasst alle Abschnitte des täglichen Lebens, Begleitung zu Therapien, (Schule), Betreuung im häuslichen Umfeld auch abends, nachts und am Wochenende.

Geboten werden Festanstellung und die Chance, Pflege allumfassend so auszuüben wie es der Mensch erfordert. Erfahrung in Rehabilitation und therapeutischer Begleitung wären angenehm. 

Voraussetzungen
- examinierte Pflegekräfte oder Krankenschwestern/-pfleger
- mit entsprechender Erfahrung in der Intensivpflege gerne auch andere verwandte Ausbildungen, z. B. Heilerziehungspfleger, Rettungsassistent, Therapeut, Pflegehelfer mit Zusatzqualifikation in der Intensivpflege o. ä.

Arbeitszeiten
- flexibel, Zeitausgleich über Stundennachweis
- 40 Std. Woche, auch teilzeit möglich
- Schichtbetrieb in 5-Tagewoche

Insgesamt 24 h 7 Tage, aber aufgeteilt auf 6 Pflegekräfte --> das muss das Team dann regeln.
Theoretisch sind auch geblockte Zeiten möglich, z. B. am Wochenende, im Urlaub oder bei Therapie- oder Krankenhausbegleitung

Die Arbeitszeit kann flexibel aufgeteilt werden, damit sind auch länger zusammenhängende freie Zeiten möglich.

Vergütung
- in Anlehnung an TVöD
- zzgl. Zuschläge Feiertage etc.

Unterbringung
Eine kurzzeitige Unterbringung ist in der Häuslichkeit möglich.
Es steht zusätzlich eine 1-R-Wohnung zur Verfügung.
Bei Bedarf unterstützen wir Sie gerne bei der Wohnungssuche.

Bewerbung
Ihre Bewerbung kann formlos erfolgen, sollte uns aber die Möglichkeit geben eine Vorstellung von Ihnen zu bekommen.

Rückfragen und Bewerbungen bitte an: fl-egeteam@web.de Bei Bedarf sind wir erreichbar unter 0151 – 1156 1128

Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

 

Franz-Leopold

Unser Sohn Franz-Leopold ist am 2. Juni 2012 durch einen tragischen Unfall ertrunken. Nach etwa 20 Minuten unter Wasser wurde er mit einer Körpertemperatur von 24,5 Grad aus einem Teich gefischt, dann über mehrere Stunden wiederbelebt und schließlich per Rettungshubschrauber in die nächstgelegene Klinik mit einer Herz- Lungen-Maschine für Kinder geflogen.

Auf der Kinderintensivstation des Universitätsklinikums in Kiel wurde Franz durch den unermüdlichen Einsatz rund um die Uhr von den Ärzten und Pflegern soweit stabilisiert, dass er selbständig atmen konnte und seine wesentlichen Körperfunktionen wie Lunge, Herz, alle inneren Organe und die Ernährung über eine Magensonde gut funktionierten.

Franz-Leopold hat danach mehrere Operationen aufgrund einer Entzündung in der Bauchdecke und einer geplatzten Arterie überstanden. Ab dem 29. Juni erfolgte die Wundversorgung seiner rechten Leiste mittels Vakuumpumpe soweit, dass er am 3. Juli in die Neuropädiatrie in Greifswald verlegt werden konnte.