Franz-Leopold

Franz-Leopold

Unser Sohn Franz-Leopold ist am 2. Juni 2012 durch einen tragischen Unfall ertrunken. Nach etwa 20 Minuten unter Wasser wurde er mit einer Körpertemperatur von 24,5 Grad aus einem Teich gefischt, dann über mehrere Stunden wiederbelebt und schließlich per Rettungshubschrauber in die nächstgelegene Klinik mit einer Herz- Lungen-Maschine für Kinder geflogen.

Auf der Kinderintensivstation des Universitätsklinikums in Kiel wurde Franz durch den unermüdlichen Einsatz rund um die Uhr von den Ärzten und Pflegern soweit stabilisiert, dass er selbständig atmen konnte und seine wesentlichen Körperfunktionen wie Lunge, Herz, alle inneren Organe und die Ernährung über eine Magensonde gut funktionierten.

Franz-Leopold hat danach mehrere Operationen aufgrund einer Entzündung in der Bauchdecke und einer geplatzten Arterie überstanden. Ab dem 29. Juni erfolgte die Wundversorgung seiner rechten Leiste mittels Vakuumpumpe soweit, dass er am 3. Juli in die Neuropädiatrie in Greifswald verlegt werden konnte.